Voiswinkel – Gute Laune, super Bühnenprogramm und strahlender Sonnenschein beim 2. Sommerfest des Tanzcorps Voiswinkeler Zunftfüchse. IVK Präsident Achim Bosch verkündet das Dreigestirn für die Session 2019 – 2020. 

Schon die Premiere im letzten Jahr war ein voller Erfolg. Doch in diesem Jahr bei der 2. Auflage des Sommerfestes der Voiswinkeler Zunftfüchse hat die Tanzgarde der Interessengemeinschaft Voiswinkeler Karnevalsfreunde (IVK) noch einmal eine Schippe draufgelgt.

Als Fest für die gesamte Familie gedacht, fiel schon um 14 Uhr auf dem Gelände der Voiswinkeler Grundschule der Startschuss: Hüpfburg und Kinderschminken für die Kleinen, Bratwurst vom Grill und ein kaltes Kölsch für die Erwachsenen.

Kommandant (und während der Session auch einer der zwei Sitzungspräsidenten der IVK) Marc van de Meerendonk führte gewohnt gekonnt und mit zahlreichen Anekdoten durch das bunt besetzte Bühnenprogramm. Den Auftakt auf der Bühne machten die Voiswinkler Spatzen (die Garde der kleinen Dreigestirne der IVK), gefolgt von den Gastgebern des Tages, den Zunftfüchsen. Die anwesenden Gäste bekamen so schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf das Programm der beiden Voiswinkeler Tanzgruppen für die kommende Session.

„Was man heute wieder auf der Bühne gesehen hat, ist die harte Arbeit von sowohl Tänzern als auch Betreueren und Trainern beider Tanzgruppen zwischen den Sessionen. Unsere Jungs und Mädels sind wirklich ein Aushängeschild für die IVK“, führte Kommandant van de Meerendonk aus.

Auch musikalisch hatte das Sommerfest richtig etwas zu bieten. So traten mit NULLZWEI vier Newcomer aus Köln auf. 2017 erst gegründet, sorgte NULLZWEI mit rockigen, kölschen Liedern für richtig Stimmung bei sowohl Ausirchtern als auch Gästen.

Voiswinkel bekommt wieder ein Trifolium

Bei so vielen anwesenden Voiswinkelern bot der Tag auch eine gute Gelegenheit, um das Dreigestirn für die kommende Session 2019 – 2020 bekannt zu geben. Nachdem sich in den letzten beiden Sessionen leider kein großes Dreigestirn gefunden hatte, freute sich Präsident Achim Bosch ganz besonders für die nächste Session ein junges, großes Dreigestirn vorzustellen:

Prinz Yannick I. (Kunz), Jungfrau Svenja (Bosch) und Bauer Frederik (Christoffel) werden in der 5. Jahreszeit das 40. Dreigestirn der IVK bilden und  die Regentschaft über die Voiswinkeler Jecken übernehmen. Die designierten Tollitäten stammen alle aus karnevalischten Familien, kennen sich schon seit Jugendtagen und sind seit vielen Jahren bei der IVK aktiv. Jungfrau Svenja hat als Tochter des IVK Präsidenten das karnevalistische Gen schon in die Wiege gelegt bekommen und tanzt seit vielen Jahren bei den Voiswinekler Zunftfüchsen. Wie auch die Jungfrau ist auch Bauer Frederik Teil der Voiswinkeler Bürgerwehr. Zudem unterstützt er seit vielen Jahren die Vernstaltungen der IVK als Köbes bei der Thekencrew. Auch Prinz Yannick I. ist ein langjähriges Mitglieder der Thekencrew zu Voiswinkel. In diesem Jahr wird er die rote Jacke des Vorstands der IVK gegen das Ornat des Prinzen eintauschen und freut sich gemeinsam mit Jungfrau und Bauer „darauf, endlich den Kindheitstraum Dreigestirn in einem so geilen Dorf wie Voiswinkel wahr werden zu lassen.“

Über das Motto des Dreigestirns hüllte sich das designierte Trifolium an diesem Abend noch in den Mantel des Schweigens. Der designierte Bauer Frederik Christoffel veriet nur: „Kommt am 16. November zu unserer Proklamation in den Voiswinkeler Gürzenich. Es wird sich lohnen!“

Als es langsam dunkelte am Voiswinkeler Himmel, erschallte aus den Boxen so manch alter kölscher Klassiker  und bei den mitsingenden und schunkelnden Gästen des Sommerfestes war schnell klar: Die nächste Session kann gar nicht schnell genug kommen.

 

Yannick Kunz

PR – IVK