Proklamation 2017

Als sich am Samstag, dem 12.11.2016, um 18:30 Uhr die Türen der Voiswinkeler Turnhalle zur Proklamation öffneten, konnte man sowohl bei den einströmenden Besuchern, als auch bei den bereits in den Halle anwesenden IVK-Mitgliedern und Helfern eine gewisse Vorfreude spüren: Die Vorfreude darauf, dass es endlich wieder losgeht.  

Lang genug waren Ringelhemd und Pappnase im Schrank eingemottet; lang genug hatte man nicht mehr das Voiswinkel-Lied vernommen…

Hier geht es zur Galerie mit allen Bilder zur Proklamation 2017!

Das Dreigestirn

„Einmol Prinz zu sin“ - diesen Wunsch hatte ich schon als kleiner Jeck.

prinz_freigestellt

Als ich am 11.11.1991 das Trömmelchen hörte, gab

es kein Zögern und Zaudern. Pünktlich zu Beginn der fünften Jahreszeit kam ich am 12. November auf die Welt, um selbst schauen zu können, welches jecke Treiben um mich herum stattfand.

Zum Glück waren meine Eltern bereit, mich von Kindesbeinen an in meinem jecken Tun zu unterstützen und mich zu Karnevalszügen und -sitzungen  zu kutschieren. 

mehr…

„Breuer klingt ja fast schon wie Bauer – der Name ist Programm“

bauer

Der Jüngste hat die meiste Erfahrung – zumindest im Karneval.

Denn ich habe bereits meine erste Session geschafft: Als Kinderprinz 2006/2007 in Leverkusen-Wiesdorf.

Mein Lebenslauf ist leider nicht waschecht kölsch, dafür fühle ich aber so. Leverkusen, Flittard, Odenthal – das sind meine Stationen seit 22 Jahren. Seit 2011 bin ich an der Dhünn zu Hause, zur Welt kam ich in der Bayer-Stadt am Rhein.

mehr…

Beate ist jeck 2.0

jungfrau-4-0

Ich habe genau einen Monat nach Weiberfastnacht am 22.03.1968 das Licht der Welt im Marienkrankenhaus in Bergisch Gladbach erblickt. Ein Jahr später wurde ich schon zur ersten Rathauserstürmung von meiner Mutter mit ins Rathaus nach Bergisch Gladbach genommen. Dort habe ich versucht, das Tanzbein zu schwingen.

Zum Zoch in Voiswinkel ging es schon als Kind zu Fuß, gemeinsam mit Mama Monika und meist auch mit Vater Otto Fell, wenn er als damaliger Stadtdirektor von Bergisch Gladbach nach dem Rathaussturm in Bensberg seine Macht abgegeben hatte.

mehr…
+ Unser Prinz

„Einmol Prinz zu sin“ - diesen Wunsch hatte ich schon als kleiner Jeck.

prinz_freigestellt

Als ich am 11.11.1991 das Trömmelchen hörte, gab

es kein Zögern und Zaudern. Pünktlich zu Beginn der fünften Jahreszeit kam ich am 12. November auf die Welt, um selbst schauen zu können, welches jecke Treiben um mich herum stattfand.

Zum Glück waren meine Eltern bereit, mich von Kindesbeinen an in meinem jecken Tun zu unterstützen und mich zu Karnevalszügen und -sitzungen  zu kutschieren. 

mehr…
+ Unser Bauer

„Breuer klingt ja fast schon wie Bauer – der Name ist Programm“

bauer

Der Jüngste hat die meiste Erfahrung – zumindest im Karneval.

Denn ich habe bereits meine erste Session geschafft: Als Kinderprinz 2006/2007 in Leverkusen-Wiesdorf.

Mein Lebenslauf ist leider nicht waschecht kölsch, dafür fühle ich aber so. Leverkusen, Flittard, Odenthal – das sind meine Stationen seit 22 Jahren. Seit 2011 bin ich an der Dhünn zu Hause, zur Welt kam ich in der Bayer-Stadt am Rhein.

mehr…
+ Unsere Jungfrau

Beate ist jeck 2.0

jungfrau-4-0

Ich habe genau einen Monat nach Weiberfastnacht am 22.03.1968 das Licht der Welt im Marienkrankenhaus in Bergisch Gladbach erblickt. Ein Jahr später wurde ich schon zur ersten Rathauserstürmung von meiner Mutter mit ins Rathaus nach Bergisch Gladbach genommen. Dort habe ich versucht, das Tanzbein zu schwingen.

Zum Zoch in Voiswinkel ging es schon als Kind zu Fuß, gemeinsam mit Mama Monika und meist auch mit Vater Otto Fell, wenn er als damaliger Stadtdirektor von Bergisch Gladbach nach dem Rathaussturm in Bensberg seine Macht abgegeben hatte.

mehr…

Liebe Freunde des Karnevals, liebe Voiswinkeler,

karten-1

„Jeck op Fastelovend“ – so heißt es in unserem Motto für die kommende Session. Jedem, der es mit dem Karneval hält, schlägt das Herz höher, wenn er oder sie daran denkt, dass das ganze Spektakel wieder so kurz vor der Tür steht. 

Als Verein freuen wir uns sehr über das große, weiterhin wachsende Interesse an unseren Karnevalsveranstaltungen. Es zeigt, dass der Karneval im Dorf, den wir mit relativ wenig Geld, dafür aber mit viel ehrenamtlichem Engagement und familiärem Jeföhl durchführen, wirklich gut ankommt.

Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Karten müssen wir den Kartenvorverkauf anders als in früheren Jahren organisieren.

Karten im Vorverkauf werden in dieser Session ausschließlich online angeboten. Ausgenommen von dieser Regelung ist die Seniorensitzung. Für diese können Karten online, aber zusätzlich, wie bisher gewohnt, auch telefonisch (02202/97597 o. 02202/9649607 ab 17:00Uhr) bestellt werden. 

Der Kartenvorverkauf startet am 27. November um 10:00 Uhr. Pro Person könnt Ihr 5 Karten erwerben. Karten können nicht mehr während der Proklamation erworben werden.  

Der Kartenvorverkauf schließt exakt eine Woche vor der jeweiligen Veranstaltung. Die Restkarten können selbstverständlich an der Tageskasse erworben werden. Wir werden euch auf unserer Homepage jeweils informieren, ob noch Karten erhältlich sind.

Wir freuen uns darauf, mit Euch zu feiern!

Das Kinderprinzenpaar

kinderprinzenpaar_2016_frei_klein__

Das Voiswinkeler Kinderzweigestirn 2017

img_1512_klein

Nein, lieber Leser, da hast du dich nicht verlesen und der Fehlerteufel hat sich auch nicht eingeschlichen. Ja, da steht wirklich: Kinderzweigestirn!

Zum ersten Mal seit 30 Jahren wird es bei der IVK kein Kinderdreigestirn geben! Trotz zahlreicher Nachfragen in der Schule, bei aktiven Karnevalsgruppen und sogar über facebook, wollte sich dieses Jahr doch partout kein „Bauer“ finden lassen!

mehr…
23032954885_90aea10f9c_b

Proklamation 12.11.2016 Start ab 19:11Uhr

„Wir machen Party“ –  unter diesem Motto haben wir in den letzten Jahren erfolgreich unserem Sessionsauftakt inklusive Dreigestirnsproklamation einen neuen Anstrich verpasst.

orden_2017

Unser Motto für die Session 2017

„Voiswinkel – Ming Dorf im Jröne“. Selten in den vier Dekaden, in denen die IVK nun schon besteht, hat es wohl ein Motto gegeben, dass so treffend unsere Liebe zum Karneval in Voiswinkel beschreibt. Doch auch nach der von Höhepunkten geprägten Jubliäums-Sessio, fiebern wir schon wieder auf die 5. Jahreszeit hin. Passend dazu lautet das Motto für unsere 45. Session „Jeck op Fastelovend – Met Hätz un Siel“.

Sommerfest - 44 Jahre Jubiläumsfest

Am 27. August hatte Petrus wahrlich ein Einsehen mit Voiswinkel und der IVK. Nachdem der Weiberfastnachtszug in der Jubiläums-Session noch leicht verregnet daherkam, grüßte der Wettergott an diesem Samstag mit strahlendem Sonnenschein.

Während der gemeine Festbesucher sich des heißen Wetters noch erfreute, stand den Teilnehmern des Menschenkickerturniers schon bald der Schweiß ins Gesicht. 16 Mannschaften traten im sportlichen Wettkampf gegeneinander an und zu guter Letzt zeigte sich, dass es nicht nur köperlicher Fitness und fußballerisches Talent bedurfte, sondern vielmehr auch eine gehörige Portion Erfahrung entscheidend für ein erfolgreiches Abschneiden waren. Im Finale standen sich Dynamo Zitrone und der Männergesangsverein Rommerscheid gegenüber, mit dem letztendlich besseren Ende für die Jungs aus der Zitronensiedlung!

8b1a4100

Unsere Garden

Die Voiswinkeler Spatzen

Während die Voiswinkeler Zunftfüchse die Garde für das große Dreigestirn darstellen, übernimmt die Kindertanzgruppe der Voiswinkeler Spatzen diese Aufgabe für das Kinderdreigestirn.

Jungs und Mädels zwischen 8 und 15 bereichern nun schon seit 23 Sessionen die Bühnen des Voiswinkeler Karnevals. Für viele ist die Mitgliedschaft bei den Spatzen das Sprungbrett zu den „großen Zunftfüchsen“.

Die Voiswinkeler Zunftfüchse

Wir schreiben das Jahr 2003. Kurz nach dem Ende der Session 2002-2003 hatte sich die Formation der Junfüchse –  der damaligen Tanzgarde der IVK – aufgelöst. Marion Schwidder, die zu diesem Zeitpunkt auch die Kindertanzgruppe der Voiswinkeler Spatzen leitet, meldet eine neue Tanzgruppe an, welche dem Dreigestirn als Garde dienen soll.

Es ist die Geburtsstunde der Voiswinkeler Zunftfüchse. Der Name wird jedoch erst auf dem Bauernfest im September 2003 gewählt. 

Unsere Sponsoren

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Sponsoren bedanken, die – teilweise schon seit vielen Jahren – mit ihrer Werbung & Spenden nicht nur allein die IVK, sondern auch
die Dorfgemeinschaft und das Brauchtum unterstützen.